Referenzen

Klärschlammverbrennungsanlage Halle-Lochau

In Halle-Lochau ist die Errichtung und der Betrieb einer Klärschlammmonoverbrennungsanlage mit Stromerzeugung über eine Dampfturbine und Generator geplant. Die Planung und Montage der Anlage erfolgt durch die sludge2energy GmbH (S2E), der zukünftige Betrieb der thermischen Klärschlammverwertungsanlage soll durch die WTE Betriebsgesellschaft mbH erfolgen.
Der Prozess entspricht neuesten Standards und es werden strenge Auflagen umgesetzt. Das Trocknungskonzept ist so angepasst, dass alle wässrigen Reststoffe der Brüdenbehandlung einer separaten Verwertung zugeführt werden können.

Kapazität:33.000 t/a
3,0 - 3,5 MWth
Betriebsphase: geplant 2020